Geborgenheit und Sicherheit im Alter

Gegenseitiges Kennenlernen bieten wir, im Rahmen unserer Möglichkeiten, bereits vor der Aufnahme im Espachstift durch einen Haus- oder Krankenhausbesuch an.

Existentielle Erfahrungen des Lebens, wie Hoffnung, Lebensmut, Freude möchten wir unterstützen. Mit Verlust, Schmerz, Resignation gehen wir einfühlsam und professionell um.

Biografie – Als Grundlage der Individualität des pflegebedürftigen Menschen, wird diese gemeinsam mit ihm erfasst. Dies gibt uns die Möglichkeit ihn in seinem Alltag aufzufangen, zu stützen, zu verstehen und zu begleiten.

Orientierung und damit verbundene Förderung der dementiell erkrankten Menschen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Religion und Konfession wird durch uns als kirchlicher Träger, im Rahmen der Möglichkeiten mit der Teilnahme an Gottesdiensten und seelsorgerischer Begleitung unterstützt.

Grundlage bietet uns das Pflegemodell von Monika Krohwinkel. Wir leisten eine ganzheitlich orientierte, fördernde Pflege. Für uns selbstverständlich ist die Förderung der Selbstbestimmung und Selbständigkeit.

Einbeziehung von Angehörigen in Erlebnisse die den Alltag positiv beeinflussen, unterstützen wir bei Bedarf gerne mit fachlicher Beratung und Anleitung.

Nähe und Distanz sind uns sehr wichtig. Das Wohlbefinden und die Würde des pflegebedürftigen Menschen stehen bei uns im Vordergrund.

Hospizarbeit – wir sehen die Sterbebegleitung als Aufgabe im Sinne unseres christlichen Verständnisses. Hierbei werden wir vom Hospizverein unterstützt.

Entscheidungen die unsere pflegebedürftigen Menschen persönlich betreffen, respektieren wir selbstverständlich und beziehen sie mit ein. Wir sehen unseren Espachstift als Wohn- und Lebenswelt.

Individuelle Betreuung durch kulturelle und soziale Angebote innerhalb und außerhalb des Espachstiftes und in Zusammenarbeit mit Fachkräften bieten wir den Bewohnerinnen und Bewohnern einen abwechslungsreichen Alltag.

Team – Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie Angehörige und externe Dienste, sind uns sehr wichtig. Der respektvolle Umgang miteinander ist geprägt durch Freundlichkeit und Offenheit. Kommunikation ist ein Stützpfeiler unserer Zusammenarbeit, um die Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens zu erhalten und zu fördern.